metaglobiflu Streukügelchen

Kleine Anwendungs 1x1

metaglobiflu – Kleines Anwendungs 1x1

Damit ein homöopathisches Arzneimittel wie metaglobiflu seine optimale Wirksamkeit entfalten kann, sollte man bei der Einnahme gewisse Regeln beachten:

  • Viel hilft nicht viel! Aber: Je akuter eine Krankheit ist, desto häufiger sollte man das Mittel einnehmen. Dies bedeutet evtl. halbstündlich oder stündlich. (siehe: metaglobiflu Gebrauchsinformation)
  • Wenn sich die Krankheitssymptome deutlich bessern, sollten die Einnahmeintervalle wieder ausgedehnt werden. Sind die Krankheitssymptome verschwunden, ist das Mittel abzusetzen.
  • Lassen Sie die Streukügelchen langsam im Munde zergehen. Am besten ist die Einnahme ca. eine 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten.
  • Je früher verwendet, desto besser die Wirkung. Erkennen Sie die ersten Anzeichen einer Erkältung (z. B. Kratzen im Hals), so sollten Sie an eine sofortige Einnahme denken.
  • Sie können auch eine schulmedizinische Behandlung (z. B. mit Antibiotika) gut mit einem homöopathischen Mittel kombinieren. Informieren Sie diesbezüglich Ihren Arzt.

metaglobiflu enthält das immunstimulierende Echinacea. Obwohl homöopathisch verdünnt, ist bei den folgenden Erkrankungen Rücksprache mit Ihrem Arzt zu halten, weil in manchen Fällen eine Immunstimulation nicht erwünscht ist oder sogar Risiken mit sich bringen kann:

  • Besteht eine bekannte Allergie gegen Korbblütler (wie Echinacea), sollten Sie auf die Einnahme von metaglobiflu verzichten. Es besteht die Gefahr einer Verstärkung der Allergie bzw. einer allergischen Reaktion (eine Alternative wäre z. B. das Arzneimittel metavirulent®, dass kein Echinacea enthält).
  • Wird Ihr Abwehrsystem bewusst medikamentös unterdrückt (z. B. nach Organ-Verpflanzung), dürfen Sie Immunstimulanzien mit Echinacea nur in Abstimmung mit Ihrem behandelnden Arztes einnehmen (eine Alternative wäre z. B. das Arzneimittel metavirulent®, dass kein Echinacea enthält).
  • Auch bei folgenden Erkrankungen sollten Sie Rücksprache mit Ihrem Hausarzt halten: Schwere Immunmangelsyndrome wie Aids nach HIV-Infektionen, Tuberkulose, multiple Sklerose oder anderen Autoimmunerkrankungen.

Grundsätzlich gilt bei erkälteten Kindern, unbedingt auf Alarmzeichen zu achten und rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen.
(siehe: Wann muss mein Kind zum Arzt?)


Pflichtangaben

metaglobiflu Streukügelchen. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Erkältungskrankheiten. metaglobiflu Streukügelchen enthalten Sucrose (Zucker). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. meta Fackler Arzneimittel GmbH, Philipp-Reis-Str. 3, D-31832 Springe. (05/14)